Der Verein Sporvejshistorisk Selskab, gegründet am 8. Februar 1965, ist eine Vereinigung, die auf idealistischer, unpolitischer Grundlage anstrebt, die Kenntnis von und das Interesse für Öffentlichen Personennahverkehr zu verbreiten.        
Der Verein ist in folgenden Bereichen tätig:  

Erhaltung und Aufarbeitung von Straßenbahnfahrzeugen

Forschung in Verkehrs- und Stadtgeschichte
Herausgabe von Büchern
Herausgabe der Vereinszeitschrift "BYtrafik", 6 Ausgaben im Jahr
Veranstaltung von Mitgliedertreffen in Kopenhagen, Odense und Århus
Studienreisen in ausländische Städte mit Straßenbahnbetrieb meist zwei Mal im Jahr
Schon bei der Gründungsversammlung wurde die Idee geboren einige der blad historischen Wagen zu befahren und zu restaurieren, um diese später der Öffentlichkeit zu zeigen.

Seit 1965 gelang es über 100 Straßenbahnen, O-Busse und Busse zu erwerben, von denen allerdings einige nur beschafft wurden, um Teile zu beschaffen, die für die Restaurierung anderer Fahrzeuge benötigt werden. Ein Teil dieser Fahrzeuge ist im Straßenbahnmuseum Skjoldenæsholm in Betrieb zu erleben oder ausgestellt.
Der Verein hat zur Zeit ca. 1250 Mitglieder, die sich für eine Reihe von verschiedenen Themen interessieren wie z.B.:

Verkehrsgeschichte
Aktueller ÖPNV
Straßenbahnbetrieb
Städtischer Schienenverkehr

O-Bus- und Busbetrieb
Wagentypen
Fahrschein
Als der Verein Sporvejshistorisk Selskab gegründet wurde, war die Umstellung von Straßenbahnbetrieb zu Busbetrieb in Kopenhagen in vollem Gang. Wenn Sie an einer Mitgliedschaft im Verein Sporvejshistorisk Selskab interessiert sind, können Sie sich hier anmelden