Neuheiten         
STRASSENBAHNMUSEUMSKJOLDENÆSHOLM

16. Dezember 2011

 

 

Die A.P. Møller Stiftung sichert einen historischen Straßenbahnwagen

   

Die A.P. Møller und Frau Chastine Mc-Kinney Møllers Stiftung für allgemeine Zwecke hat 1,27 Million kroner zu Restaurierung einen Kopenhagener Straßenbahnwagen aus 1912 gewährt. Der Straßenbahnwagen KS 327, der bis 1965 im täglichen Betrieb war, war unter den ersten Wagen, dass Københavns Kommune in 1912 erwarben nach der städtischen Übernahme der privaten Straßenbahnbetrieb ein Jahr früher. Der Straßenbahnwagen ist der einzige verbleibende dieses Typs.

 

 

Das Straßenbahnmuseum Skjoldenæsholm, Besitzer des Straßenbahnwagens, hat gerade die guten Nachrichten über die Unterstützung für die Restaurierung des fast 100 Jahre alte Straßenbahn erhalten. Die umfangreichen Restaurierungsarbeiten, die notwendig sind, nach dem vielen laufenden Betrieb – die letzte im Straßenbahnmuseum Skjoldenæsholm  - findet in der Hauptwerkstatt in der deutschen Straßenbahnstadt Gera statt, der die notwendige Fachkompetenz hat.

 

Die Straßenbahnhistoriker hoffen, dass der renovierten Straßenbahnwagen in diesem Sommer am Straßenbahnmuseum präsentiert werden können , wenn er vor genau 100 Jahren die Kopenhagener Straßenbahnen geliefert wurden. Das Jahr 1912 ist in der Tat ein Jubiläumsjahr für das Unternehmen hinter der Stiftung, der die Restaurierung unterstützt, da ”Dampskibsselskabet af 1912” (Die Dampfschiffahrtsgesellschaft von 1912) einer der beiden Muttergesellschaften in AP Moller - Maersk A / S ist.