Neuheiten         
STRASSENBAHNMUSEUMSKJOLDENÆSHOLM

28. Januar 2009

Eine spezielle Beförderung

Das Straßenbahnmuseum Skjoldenæsholm hat etwa 35 Museumsbusse, davon 14 eingetragene. Die Busse sind von 1913 bis 1993 gebaut, und wir haben immer größere Schwierigkeiten in der Beschaffung von Ersatzteilen für diese alternden Fahrzeuge.

Zuletzt hat das Museum einen Leyland-Bus übernommen, der im Jahr 1977 in DAB in Silkeborg gebaut ist. Er ist als Randers Bybusser nr. 103 gefahren. Später von Counters Tanz-Pop/Rock-Band und danach eine private Person in Silkeborg. Die Buskarosserie ist im schlechten Zustand, aber der Motor ist in der Mitte der 1990'er Jahren eingeschaltet und fährt ganz gut. Sonst war der Bus nur zu Schrott.

Man entschied den Bus nach Skjoldenæsholm zu fahren um Motor, Getriebe und dazugehörige Ersatzteile  zu entfernen, die in unsere Sammlung von alten Leyland-Busse passen.

5 freiwillige Mitarbeiter fuhren Freitag d. 23. Januar 2009 nach dem Dorf Them in der Nähe von Silkeborg um das Leyland-"Buswrack" abzuholen. Man fuhr mit alle Hilfsmittel im Niederflurbus "Fjordbus 7433" nach Kalundborg - und die Mols-Linien - so dass die Fähre um 15 Uhr erreicht werden konnte.

Weiter von Aarhus nach Them. Inzwischen war es ganz dunkel geworden und fast Schneesturm! Man hatte Probleme mit Stromversorgung, Kühlung, Druckluft und der Auspuff war fast abgefallen. Man musste ohne Auspuff fahren.

Abfahrt von Aarhus mit der Fähre 23:00.

Skjoldenæsholm erreicht um 3:30.

Vielen Dank an Mols-Linien für hervorragende Hilfe bei diesem Transport!