Neuheiten         
STRASSENBAHNMUSEUMSKJOLDENÆSHOLM

21. März 2008

Neues vom KS 815

Es hat erhebliche Fortschritte bei der KS 815 worden.

Vor einem Jahr wurde die vordere Hälfte des Wagens, der A-Teil, zu Sandstrahlen geschickt und anschließend nach Asnæs Karosserifabrik in Odsherred transportiert.

Die früheren Schäden, die während des Exils in Alexandria anfallen sind, kann nicht mehr sehen werden, wenn der Wagen fertigrenoviert ist.

Die erste Seitenplatte, die den Körper zu stabilisieren hilft, ist in der Woche 11 montiert. Die Platte wird mit wenigen Schweißpunkte "vernäht"

         

Es geht jetzt gut mit dem KS 815, und die Mitarbeiter des Museums arbeiten hart. In diesem Zusammenhang sind verschiedene Teile, einschließlich die Wagenröcke, von einem externen Lieferanten in Auftrag gegeben.