Neuheiten         
STRASSENBAHNMUSEUMSKJOLDENÆSHOLM

27. Juli 2007

Neues vom 890 in Holbæk

         

Freitag d. 20. Juli 2007 kam der B-Teil "Fräulein Düsseldorf" (Gelenkwagen KS 890) zum ersten Mal seit 19. februar 2004 aus der "Plattenwerkstatt" bei Vestsjællands Lokalbaner in Holbæk. Die Plattenarbeit war endlich fertig, und der Wagen wurde zur Malerwerkstatt gezogen.

         

         

Alle abnehmbare Teile werden demontiert, alles wird lackiert und wieder zusammen gebaut.

         

Sobald Farben zu sehen sind, werden Fotos auf der Website veröffentlicht.

Neue Mitarbeiter sind zum Projekt gekommen, und in den letzten sechs Monaten haben Mitarbeiter des Museums die Plattenarbeiten abgeschlossen. Lackierung und Bodenarbeit wird jedoch durch professionelle Leute der Vestsjællands Lokalbaner in Holbæk gemacht.

Wir wagen nicht vorherzusagen, wann der Wagenkasten in Holbæk fertig ist, aber man arbeitet nun intensiv daran, diese große Restaurierung, der sicherlich sehr schön wird, abzuschließen. Es wird sich freuen zu sein, wenn die A-und B-Teile im Museum wieder vereint werden, und wieder den Namen "Fräulein Düsseldorf" tragen kann.

Mit dem A-Teil des KS 890, der längst ins Museum zurückgekehrt ist, geht es gut. Die elektrische Anlagen sind fast fertig, und man will sie erneut testen, bevor 600 Volt eingeschaltet wird. Das Innenausbau des Wagens kann bald beginnen.

Der A-Teil des anderen Wagen KS 815, der das Museum im Jahr 2001 erworben, wird auch restauriert werden. Zeichnungen und Fotos etc. und zum Beispiel Absteifungsgeräte die bei den KS 890-Arbeiten verwendet wurden, sind in Asnæs wiederverwendbar für KS 815. Der Wagenkasten, der im März dieses Jahr sandgestrahlt wurde, steht trocken und gut und wartet für die Mitarbeiter, die bald mit dieser enormen Aufgabe beginnen.