Neuheiten         
STRASSENBAHNMUSEUMSKJOLDENÆSHOLM
12. februar 2006

Presse Mitteilung


Der königliche Straßenbahnwagen kommt jetzt an

Fahrtwender, Sandstreuhebel und Bremsschlüssel für den 965 aus Melbourne ist schon per Kurierdienst im Straßenbahnmuseum Skjoldenæsholm eingetroffen. Eingeweihte wissen sofort, dass diese Teile benötigt werden, um den australischen Straßenbahnwagen zu fahren, den der Bundesstaat Victoria und die Stadt Melbourne dem Kronprinzenpaar und Prinz Christian geschenkt haben.

Der Straßenbahnwagen nähert sich Dänemark auf einem der weltweit größtem Containerschiff, der Gudrun Mærsk, deren Taufpatin übrigens Kronprinzessin Mary ist. Wenn das Schiff am kommenden Sonnabend in Århus festmachen wird, hat der Straßenbahnwagen ca. 32.000 km Seetransport hinter sich. 44 Tage dauerte die Reise. Die Gudrun Mærsk wird am neuen Containerhafen zwischen 6:00 und 7:00 Uhr am Morgen des 18. Februar erwartet. Der Flachcontainer mit dem Straßenbahnwagen soll gegen 9:00 Uhr entladen werden. Anschließend wird der Wagen an eine ruhigere Stelle gebracht, um von dem Container auf den schwedischen Spezialtieflader umgeladen zu werden, der das königliche Geschenk weiter ins Straßenbahnmuseum Skjoldenæsholm in Mittelseeland bringt.

Unterwegs gibt es einen Aufenthalt am Bahnhofsplatz in Århus (Ecke Ryesgade und Banegårdspladsen) von etwa 12:30 bis 14:00 Uhr, um den Århusianern die erste Gelegenheit zubieten, den königlichen Straßenbahnwagen zu sehen - im Übrigen ein Wiedersehen mit einer Straßenbahn. Das letzte Mal befuhren Straßenbahnen die Straßen von Århus am 7. November 1971. Anschließend wird der Wagen direkt zum Straßenbahnmuseum Skjoldenæsholm bei Jystrup zwischen Ringsted und Roskilde weiter transportiert, wo er für etwa 18:00 Uhr erwartet wird.

Der königliche Straßenbahnwagen aus Melbourne wird eine aktive Zukunft im Straßenbahnmuseum verbringen, und das Museum hofft, dass Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik das Museum in der Saison 2006 besuchen werden, um eine Fahrt in dem großen australischen Geschenk zu genießen.