Neuheiten         
STRASSENBAHNMUSEUMSKJOLDENÆSHOLM
28. Dezember 2005
Schneeräumung mit der Straßenbahn

Der Schneeräumwagen KS S2, 1941 in der Hauptwerkstatt der Straßenbahn gebaut, wurde in den letzten Jahren von Mitarbeitern des Straßenbahnmuseums restauriert. Der Wagen wurde 1972 von der Sporvejshistorisk Selskab übernommen, als der Straßenbahnbetrieb in Kopenhagen abgewickelt wurde und stand danach rund 30 Jahre in einem unserer Depots. Der Wagen wurde vollständig zerlegt, der Elektromotor für den Bürstenantrieb wurde zur Überholung weggegeben, alle Leitungen wurden erneuert, schadhafte Hölzer des Wagenkastens wurden ersetzt, alle Metallteile wie Antriebswellen, Zahnradkästen, Griffstangen usw. wurden zum Sandstrahlen geschickt. Anschließend wurde alles mit einer Farbe auf Leinölbasis gestrichen. Diese Farbe wurde verwendet, da der Wagen größtenteils aus Holz besteht und dieses stark schwankenden Feuchtigkeitsbelastungen ausgesetzt wird, wie feuchter Schnee, starker Frost und Sonnenschein.

Die einzelnen Bürsten wurden durch neue ersetzt, die aus Buchenholz und Nylonborsten gefertigt wurden. Die Holzarbeit wurde von Schülern von Københavns Tekniske Skole ausgeführt und die Borsten wurden von der Firma Blindes Arbejde gebunden.

Die Antriebsmotor für die Bürsten wird mit 600 V Gleichstrom vom Triebwagen versorgt, der den Schneeräumwagen schiebt. In diesem gibt es einen Fahrschalter, der als Anlasserschalter für den Motor dient. Ein Mitarbeiter muss sich hier im Betrieb des Wagens aufhalten, um den Anlasser zu bedienen, die Höhe der vorderen Bürste über der Straße anzupassen und die seitliche Bürste zu bedienen, die beim Vorbeifahren an Kantsteinen oder Haltestellen eventuell eingeklappt und angehoben werden muss. Es ist auf jedenfall genung zu tun während der Fahrt. Der Mitarbeiter muss natürlich warm angezogen sein, da es keinerlei Abschirmung gegen die Kälte des Schnees gibt, der einem dabei um die Ohren wirbelt.

Im Straßenbahnmuseums wurde der Wagen KS 327 mit einer sogenannten "kostevognsstik" (Bürstenwagensteckdose) an einem Ende versehen, jedoch etwas verborgen angebracht. Bei Københavns Sporveje gab es mehrere Triebwagen mit einer solchen Steckdose. Sie waren dadurch zu erkennen, dass die Wagennummer deutlich kleiner war als an anderen Wagen, da die Steckdose unter der Frontlampe angebracht war. Im Straßenbahnmuseum steht ein Teil vom Wagen KS 276, der eine solche Steckdose hat, und so wird der Schneeräumwagen im Sommer vor dieser Fahrzeugfront ausgestellt.

Wie bei allen größeren Verkehrsgesellschaften gibt es auch im Straßenbahnmuseum eine Winterbereitschaft und dafür ist der Schneeräumwagen besonders wertvoll. Am Mittwoch, dem 28. Dezember 2005 wurde der Wagen mit einer Fahrt von der Remise nach Eilers Eg und zurück erprobt. Er bestand seine Probe und nur einige kleinere Anpassungen am Wagen müssen noch vorgenommen werden, um gegen "König Winter" zu bestehen und somit nicht unvorbereitet zu sein.

Ein frohes neues Jahr für alle Leser - auf Wiedersehen in 2006! Sporvejsmuseet Skjoldenæsholm und alle Mitarbeiter.