Neuheiten         
STRASSENBAHNMUSEUMSKJOLDENÆSHOLM

14. September 2005

Neues vom 890 in Holbæk

Langsam beginnt es einem Kopenhagener Gelenkwagen aus Düsseldorf zu gleichen. Das Dach über dem hinteren Ende des Wagens ist zur endgültigen Anpassung aufgelegt. Die alten Dachbleche, durchlöchert wie ein Sieb, sind von den Spanten entfernt. Die Dachspanten sind gerichtet worden, sie waren teilweise eingedrückt worden, vermutlich durch das Gewicht von Fahrgästen auf dem Dach... Als die Gelenkwagen noch durch Kopenhagen fuhren, war dort "Taget må IKKE betrædes" (Dach darf nicht betreten werden) aufgemalt, aber das konnten die Ägypter wohl nicht verstehen!

Die Türöffnung für die Tür 4 an der Heckplattform ist nahezu fertig, der Trittkasten ist montiert, und auch die beiden Türpfosten sind montiert.

Die beiden Fensteröffnungen auf der Heckplattform müssen als Letztes noch angepasst werden, damit wir sicherstellen können, dass das gebogene Glas passt und das Wagenheck als Ganzes die korrekte Form und Rundung gegenüber der Dachkante hat.

Die Mitarbeiter von VL sind mit einer großartigen Arbeit beschäftigt. Das Projekt schreitet in die richtige Richtung voran und wird in einer Qualität ausgeführt, so dass das Museum einen robusten und stabilen Wagen erhält. Die lange Wartezeit auf das Resultat lohnt sich bestimmt.