Neuheiten         
STRASSENBAHNMUSEUMSKJOLDENÆSHOLM
4. August 2004
Umzug
  

Das Straßenbahnmuseum hat 2002 einen abgestellten aber betriebsfähigen meterspurigen Gelenkwagen aus Mülheim (MVG 255) erworben.

Dieses Fahrzeug ist vergleichbar mit den Fahrzeugen, die Københavns Sporveje in den 1960ern von der DÜWAG beschaffte. MVG 255 wurde nur beschafft, um originale Ersatzteile für die Restaurierung der Kopenhagener Gelenkwagen zu erhalten, zunächst für KS 890 und später auch 815.

Der hintere Wagenteil wurde bereits im April in die Werkstatt von Vestsjællands Lokalbaner in Holbæk gebracht, wo einige passende Teile für KS 890 ausgebaut wurden. Zuvor ist der Gelenkwagen am Mittelgelenk getrennt worden. Der vordere Teil stand bis zum 4. August auf dem Museumsvorplatz und wartete darauf, ohne Drehgestelle neben den Gleisen abgestellt zu werden. Damit erhalten wir mehr freie Gleise, was wir immer brauchen.

    

 

    

 

Auch aus dem vorderen Wagenteil sollen einige Ersatzteile demontiert werden, einige Türen sollen versuchsweise verlängert werden, um zu den Kopenhagener Wagen zu passen. Weitere demontierte Teile, darunter der Frontscheinwerfer, passen direkt zum Wagen KS 890. Die Regenrinnen sind abmontiert, gereinigt und wiederverwendet. Zunächst ist der erste Gummibalg aus dem Mittelgelenk demontiert und am Gelenk vom KS 890 montiert. Sobald auch das vordere Teil im Museum ankommt, wird das Gelenk mit dem Wagenkasten verbunden und anschließend auf das Lauf- und Motordrehgestell gesetzt.

- - - -

In Holbæk hat man nach den verdienten Ferien wieder mit der Arbeit begonnen. Die vordere Wagenhälfte ist von außen fertig lackiert, es fehlen nur noch die Anschriften. Ende August wird der Wagenkasten zum Museum gebracht, wo schon alles bereit steht. Die Drehgestelle sind fertig lackiert und die Drehkränze sind aufgearbeitet und am Mittelgelenk montiert. Wir freuen uns alle schon auf die Ankunft!