Neuheiten         
STRASSENBAHNMUSEUMSKJOLDENÆSHOLM
6. Juli 2004
Vornehme Gleise

Im Sommer 2004 wurde der Kgs. Nytorv in Kopenhagen vollständig umgestaltet.

Hierbei wurden auch die letzten noch existierenden Straßenbahnschienen entfernt, auf denen die Linien 1, 6, 9 und 10 am königlichen Theater, Charlottenborg und der französischen Botschaft vorbeifuhren.

Diese Schienen sind recht wenig verbraucht und werden im Straßenbahnmuseum zunächst eingelagert. Mit ihren verschiedenen Kurvenradien könnten sie beim Austausch von abgefahren Gleisen oder für die Erweiterung der Gleisanlage bei der zukünftigen Remise 3 benötigt werden.

Bereits im vergangenen Frühjahr konnte das Straßenbahnmuseum ein gutes Verhältnis zur Firma Zahco-Lind A/S aufbauen, die die Arbeiten auf dem bekannten Platz mitten in Kopenhagen ausführt.

Im Museum gibt es zahlreiche originale Gleiszeichnungen von KS, darunter auch von Kgs. Nytorv. Die Schienen wurden an den gewünschten Trennstellen markiert, und ein Teil wurde anschließend nummeriert und in mehreren Fahrten nach Skjoldenæsholm gefahren worden, insgesamt etwa 50 Tonnen!

Auf diesen vornehmen Schienen fuhr die Straßenbahnlinie 6 am 26. April 1969 ihre letzte Fahrt. Anschließend wurden sie überasphaltiert und für lange Zeit vergessen. Aber jetzt sind die Schienen - nach mehr als 35 Jahren - im Museum um irgendwann wieder einmal benutzt zu werden.